Harald Kreutzer-Godl, DI​

Harald Kreutzer-Godl, DI​

Der Hühnergott

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter

Er wird als Glücks­brin­ger, Glück­stein oder Gott aus dem Meer bezeich­net und ent­steht ent­we­der durch her­aus­ge­wit­ter­te Krei­de­ein­la­ge­run­gen oder der Bohr­schwamm „Clio­na cela­ta“ ätzt mit einer Säu­re bis zu 10mm gro­ße Löcher hin­ein bzw. hindurch.

weitere Artikel entdecken ...