Harald Kreutzer-Godl, DI​

Harald Kreutzer-Godl, DI​

IK-G bleibt flexibel!

Diesen Beitrag teilen:

Auch wir von der IK-G haben in den letz­ten Wochen die Coro­na-Kri­se ver­folgt und des­halb schon früh Maß­nah­men ergrif­fen. Aus die­sem Grund ist es uns mög­lich, unse­re Pro­jek­te mit mög­lichst weni­gen Ein­schrän­kun­gen wei­ter­füh­ren zu können.

Wir arbei­ten momen­tan aus dem Home­of­fice, was durch vor­han­de­ne IT-Aus­stat­tung nur gering­fü­gi­ge Ein­schrän­kun­gen mit sich bringt. Sie als Kun­den wer­den davon wahr­schein­lich nicht viel spüren.

Um die Aus­brei­tung des Virus so nied­rig wie mög­lich zu hal­ten, möch­ten wir anstel­le der gemein­sa­men Bespre­chun­gen an einem Tisch bis auf wei­te­res auf Online-Mee­tings aus­wei­chen. Wir ver­wen­den hier­für die Soft­ware „Teams“, womit nahe­zu jede Abstim­mung gleich­wer­tig zu einer kon­ven­tio­nel­len Bespre­chung erfol­gen kann. Es ist dazu nicht not­wen­dig, eine kos­ten­in­ten­si­ve Soft­ware zu installieren.



Wir ver­su­chen alle Pla­nungs- und Bera­tungs­leis­tun­gen wei­ter­hin in der gewohn­ten Qua­li­tät zu erbringen.

Wir wün­schen Ihnen/Euch alles Gute und blei­ben Sie Gesund!

weitere Artikel entdecken ...